Bergsportführer

Sehr geehrte Besucher,

auf diesen Seiten erhalten Sie sämtliche Informationen über die Tiroler Bergsportführer. Zu diesen zählen die Berg- und Schiführer, Berg- und Schiführeranwärter, Bergwanderführer, Sportkletterlehrer, Canyoning- und Schluchtenführer.

Bergsportführungen erlaubt

07.05.2020

Seit 01. Mai 2020 dürfen Tiroler Bergsportführer ihre Arbeit offiziell ausüben.

Es freut uns euch mitteilen zu können, dass wir laut der Stellungnahme, vom 06.05.2020 des Landeshauptmanns bei den neuen Lockerungsmaßnahmen der 197. Verordnung gültig seit 01. Mai 2020 berücksichtig wurden und unsere Arbeit offiziell ausüben können. 

Hier der Link zur Verordnung: www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2020_II_197/BGBLA_2020_II_197.html 

Für eine "CORONA-KONFORME" Ausübung des Bergsports appelliert der Landeshauptmann aber an alle Tiroler Bergsportführer, nicht nur die allgemeinen Verhaltensregeln des Bundes, sondern auch den bergsportführerspezifischen Verhaltenskodex des Österreichischen Berg- und Schiführerverbandes und der Alpinen Vereine Österreichs im allgemeinen Interesse einzuhalten. Die Tiroler Bergsportführer sind ja nicht nur Garanten für Sicherheit beim Bergsport, sondern sollten laut dem Landeshauptmann auch als Vorbild dienen. 

Allgemeine Hinweise:

  • Einhalten der allgemeinen Verhaltensregeln des Bundes 
  • Umsetzung des Kriterienkataloges des Österreichischen Bergführerverbandes 
  • Umsetzen der Verhaltensregeln des Verbands der Alpinen Vereine Österreichs 
  • Wenn ich als Bergsportführer arbeiten gehe, sollte ich mich 100% gesund fühlen.
  • Die Gäste sollten ebenso darüber aufgeklärt werden, dass sie nur mitgehen können, wenn sie sich völlig gesund fühlen.
  • Gesundheitsfragebogen von den Kunden ausfüllen lassen!
  • Auf Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben bei den Gästen achten
  • Bei Kletterrouten im Klettergarten darf nicht nebeneinander in Routen geklettert werden, auch bei der Routenwahl auf genügend Abstand achten! Mindestens 2 Meter, besser mehr Abstand. 
  • Hände vor und nach dem Klettern/Bergsteigen gut waschen, ggf. desinfizieren und sich beim Klettern/Bergsteigen nicht ins Gesicht greifen. 
  • Möglichst großen Abstand zu anderen Seilschaften im Klettergarten halten. 
  • Bei Kletterrouten mit Mehrseillängen am Standplatz auf Abstand achten, bevorzugt Touren mit entsprechend geräumigen Standplätzen wählen und vorausschauende Planung beim Passieren am Stand 
  • Am Klettersteig Handschuhe tragen und sich damit nicht ins Gesicht fassen! 
  • Wenn man in Klettersteigen überholen muss, dann nur auf Absätzen, Bändern, Gehstrecken unter Einhaltung des Mindestabstandes von einem Meter! 
  • Bei Hochtouren, Schitouren usw. die gewohnten Abstände einhalten.
  • Bei allen Touren im Gipfelbereich zu anderen Gruppen die vorgeschriebenen Abstände einhalten. 
  • Beim Canyoning kurze Schwimmstrecken einzeln passieren, längere Schwimmstrecken im Abstand von 2 Metern. Engstellen und Kletterstellen einzeln passieren.
  • Bei Ausbildungskursen (Theorie – Unterricht im Freien) müssen die Abstände im Freien >2m sein!
  • Bei Kursen in geschlossenen Räumen gelten die aktuellen Vorschriften. 

Gruppengrößen:

Die Gruppengrößen sind bei allen Bergsportaktivtäten bewusst klein, wie es in einigen Disziplinen schon aus alpinistisch sicherheitsrelevanten Überlegungen umgesetzt wird (z.B. Kletterrouten mit Mehrseillängen – maximal 1-2 TN/Führungskraft usw.). Die maximale Gruppengröße beträgt in Zeiten von COVID-19 höchstens 6 TN/Führungskraft und wird an die aktuellen Verhältnisse und Touren angepasst.

Erste-Hilfe Ausrüstung:

Die alpinen Führungskräfte tragen Sorge, dass ausreichend Gesichtsmasken (angepasst an die Gruppengröße) vorhanden sind, wenn die Kunden selbst keine mitführen. Außerdem haben sie Desinfektionsgel sowie Erste-Hilfe Ausrüstung mit. 

Anreise

Die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel ist seit 14. April 2020 auch für Freizeitfahrten wieder erlaubt. Bei der Benützung öffentlicher Verkehrsmittel, ist aktuell ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Dasselbe gilt für Fahrten mit dem PKW wenn fremde Personen mitfahren. 

Wichtige Downloads:

Bergsport & COVID-19 des Verbandes Alpiner Vereine Österreichs
Gesundheitsfragebogen für Kunden
Zusammenfassung des Kriterienkataloges des Österreichischen Bergführerverbands
Empfehlung für Schulungen und Vorträge
Handhygiene
Händedesinfektion
Reanimation in Zeiten von Covid-19

Schreiben des Landeshauptmanns

 
 
1
2
3
4
5
6
7

Kontakt

Tiroler Bergsportführerverband
Postfach 28
A-6450 Sölden

+43 (0)5254 / 300 65

E-Mail schreiben