1
2
3
4
5
6
7
8
9

Bergsportführer

Sehr geehrte Besucher,

auf diesen Seiten erhalten Sie sämtliche Informationen über die Tiroler Bergsportführer. Zu diesen zählen die Berg- und Schiführer, Berg- und Schiführeranwärter, Bergwanderführer, Sportkletterlehrer, Canyoning- und Schluchtenführer.

Betätigungsfeld Industriekletterer

Grundsätzlich ist der Kollektivschutz (z. B. Seitenschutz, Dachfangwand, Auffangnetze, Fassadengerüste usw.) und technische Hilfsmittel wie Hubarbeitsbühnen dem Individualschutz wie das Arbeiten am immer hängenden Seil vorzuziehen. Aber es gibt immer mehr Situationen die ein Arbeiten am Seil unumgänglich machen. 

Daher gibt es auch klare Regeln für das Arbeiten am hängenden Seil wie zum Beispiel:

  1. Ausbildung: Nur ausgebildete Personen dürfen am hängenden Seil arbeiten.
  2. Die Arbeiten müssen immer von einer zweiten Person überwacht werden, welche die Rettung/Bergung vornehmen kann.
  3. Das Seilsystem jeder Person muss über mindestens zwei getrennt voneinander befestigte Seile verfügen.


Aus diesem Grund bietet der österreichische Berg- und Schiführerverband ein breit gefächerte Ausbildungsprogramm mit verschiedenen Ausbildungslehrgänge zum Höhenarbeiter und Seilzugangstechniker (IVBV HST Level 1-3) und Kurse zur Anwendung von PSA gegen Absturz, sowie die Ausbildung zum Sachkundigen für persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz.

Das Betätigungsfeld eines ausgebildeten Höhenarbeiters und Seilzugangstechnikers erstreckt sich von speziellen Seilzugangs- und Positionierungstechniken in großer Höhe an Gebäuden oder Felsstrukturen bis hin zu schwierigen Arbeiten in unwegsamen Tiefen wie Schachten oder Schluchten. So werden von unseren ausgebildeten Höhenarbeitern und Seilzugangstechnikern schnell und sicher sämtliche Wartungs-, Reinigungs-, Erneuerungs- und Montagearbeiten sowie Inspektionen, beispielsweise an Industrieanlagen, Windkraftanlagen, Glasfassaden, Fassaden, Brücken, Kirchtürmen, Stadiondächern und Masten, ausgeführt.

Unsere ausgebildeten Höhenarbeiter und Seilzugangstechniker besitzen meist auch noch andere Ausbildungen (z. B. Canyoningführer, Berg- und Schiführer usw.), die es ihnen erlauben besonders schwierige Arbeiten auszuführen und Gefahrenbereiche zu betreten. Nutzen Sie den Mehrfachnutzen unserer Spezialisten im Bereich Höhenarbeit und Seilzugangstechnik.

 
 
1
2
3
4
5
6
7

Kontakt

Tiroler Bergsportführerverband
Postfach 28
A-6450 Sölden

+43 (0)5254 / 300 65

E-Mail schreiben